Dienstag, 4. Mai 2010

Pleite

Wenn der Staat Pleite macht,
geht natürlich nicht der Staat Pleite
sondern seine Bürger.

(zugeschrieben)
~ Carl Fürstenberg ~

Volkstümliche Irrtümer im Familienrecht, wie zB - Heiraten kann man auch ohne Verlobung

.....kann man eben nicht. Wie Richter Ballmann (ups Direktor des Amtsgerichts Burschel) bei im Beckblog erklärt....

"Das Verlöbnis ist nichts anderes, als das wechselseitige und ernsthafte Versprechen, einander heiraten zu wollen. Auf Förmlichkeiten (Austausch von Ringen, Verlobungsfeier, Zeitungsanzeige, etc.) kommt es nicht an. Spätestens dann, wenn die Brautleute gemeinsam die Eheschließung bei dem Standesamt anmelden (das Aufgebot gibt es nicht mehr), haben sie einander die Ehe versprochen und sind damit verlobt."

Montag, 3. Mai 2010

Anwaltswitz

Ein Hund kam in eine Metzgerei und stahl einen Braten. Glücklicherweise erkannte der Metzger den Hund als den eines Nachbarn, einem Anwalt. Der Metzger rief den Anwalt an und sagte: "Wenn dein Hund einen Braten aus meiner Metzgerei stiehlt, bist du dann für die Kosten verantwortlich?" Der Anwalt erwiderte: "Natürlich. Wieviel kostet das Fleisch?" - "30 Euro." Ein paar Tage später erhielt der Metzger einen Scheck über 30 Euro mit der Post. Angeheftet war eine Rechnung mit folgendem Text: "Rechtsauskunft: 350 Euro."

Ein Beruf macht gedankenlos

Ein Beruf macht gedankenlos; darin liegt sein größter Segen.
Denn er ist eine Schutzwehr, hinter welche man sich,
wenn Bedenken und Sorgen allgemeiner Art Einen anfallen,
erlaubtermaßen zurückziehen kann.

aus: »Menschliches, Allzumenschliches«
~ Friedrich Wilhelm Nietzsche ~